Schlagwort-Archive: englische e-Books

Indies schreiben nur Schrott? – Weit gefehlt!

Gestern früh, auf Seite eins des Wall Street Journals, erschien ein Artikel über Indie Schriftsteller Russell Blake.  Auf Seite eins.

JETBlake schrieb in den letzten 30 Monaten 25 Romane und hat großen Erfolg mit ihnen. Leider – wie zu erwarten – nur auf Englisch.  Vielleicht sehen wir in Zukunft auch etwas von ihm hier im deutschsprachigen Raum – Agenten und Verleger sind inzwischen auf ihn aufmerksam geworden …

Wer interessiert ist an seinen englischen e-Books, hier ist er auf Amazon zu finden.

 

 

Sonntagsgeplapper …

Wer englisch lesen kann, ist klar im Vorteil.

Nicht das e-Books von deutschsprachigen Autoren schlecht sind – weit gefehlt – leider nur ist die Auswahl wesentlich kleiner. Und nicht zu reden vom DRM, mit dem sich Leser hierzulande herumschlagen müssen. Und den … uhm … Preisen …

Sonntagsgeplapper … weiterlesen